Index:

Artikel 1-Definitionen
Artikel 2-IdentitÀt des Unternehmers
Artikel 3-Anwendbar keit
Artikel 4-Das Angebot
Artikel 5-Das Abkommen
Artikel 6-Widerrufs recht
Artikel 7-Kosten im Widerrufs fall
Artikel 8-Der Preis
Artikel 9-KonformitÀt und Garantie
Artikel 10-Lieferung und Umsetzung
Artikel 11-Zahlung
Artikel 12-Beschwerde regelung
Artikel 13-Streitigkeiten
Artikel 14-ZusÀtzliche oder abweichende Bestimmungen

Artikel 1-Definitionen

Bedenkzeit: die Frist, innerhalb derer der Verbraucher von seinem Widerrufsrecht Gebrauch machen kann. Verbraucher: die natĂŒrliche Person, die nicht in AusĂŒbung eines Berufs oder Gewerbes handelt und die mit dem Unternehmer einen Fernabsatzvertrag abschließt. Tag: Kalendertag. Dauerhafter DatentrĂ€ger: jedes Mittel, das es dem Verbraucher oder Unternehmer ermöglicht, persönlich an ihn gerichtete Informationen so zu speichern, dass eine spĂ€tere Abfrage und unverĂ€nderte Wiedergabe der gespeicherten Informationen möglich ist. Widerrufsrecht: die Möglichkeit fĂŒr den Verbraucher, den Fernabsatzvertrag innerhalb der Widerrufsfrist zu kĂŒndigen. Musterformular: das vom Unternehmer zur VerfĂŒgung gestellte Muster-Widerrufsformular, das ein Verbraucher ausfĂŒllen kann, wenn er von seinem Widerrufsrecht Gebrauch machen möchte. Unternehmer: die natĂŒrliche oder juristische Person, die Verbrauchern Produkte und/oder Dienstleistungen im Fernabsatz anbietet. Fernabsatzvertrag: ein Vertrag, bei dem im Rahmen eines vom Unternehmer organisierten Systems fĂŒr den Fernabsatz von Produkten und/oder Dienstleistungen bis einschließlich des Vertragsabschlusses ausschließlich eine oder mehrere Fernabsatztechniken zum Einsatz kommen Kommunikation. Technik der Fernkommunikation: Mittel, das zum Abschluss eines Vertrags verwendet werden kann, ohne dass sich Verbraucher und Unternehmer gleichzeitig im selben Raum treffen. Allgemeine GeschĂ€ftsbedingungen: die vorliegenden Allgemeinen GeschĂ€ftsbedingungen des Unternehmers.

Artikel 2-IdentitÀt des Unternehmers

LifeTime Uhren B.V.
Pel molen laan 2, 3447 GW Woerden
Telefon nummer: + 31(0)6 2186 8355
E-Mail-Adresse: info@lifetimewatches.com
KVK-Nummer: 87850710
NL864426045B01 Umsatzsteuer-Identifikation nummer:

Artikel 3-Anwendbar keit

Diese Allgemeinen GeschĂ€ftsbedingungen gelten fĂŒr jedes Angebot des Unternehmers sowie fĂŒr alle FernabsatzvertrĂ€ge und Bestellungen, die zwischen Unternehmer und Verbraucher abgeschlossen werden. Vor Abschluss des Fernabsatzvertrags wird der Text dieser Allgemeinen GeschĂ€ftsbedingungen dem Verbraucher zur VerfĂŒgung gestellt. Wenn dies nicht vernĂŒnftiger weise möglich ist, wird vor Abschluss des Fern vertrags angegeben, dass die Allgemeinen GeschĂ€fts bedingungen dem Unternehmer zur VerfĂŒgung stehen und auf Wunsch des Verbrauchers so bald wie möglich kostenlos zugestellt werden. Wird der Fernabsatzvertrag ungeachtet des vorstehenden Absatzes und vor Abschluss des Fernabsatzvertrags elektronisch abgeschlossen, kann der Text dieser Allgemeinen GeschĂ€ftsbedingungen dem Verbraucher elektronisch so zur VerfĂŒgung gestellt werden, dass der Verbraucher auf einfache Weise gespeichert werden kann Weg auf einem dauerhaften DatentrĂ€ger. Wenn dies vernĂŒnftigerweise nicht möglich ist, wird vor Abschluss des Fernabsatzvertrags angegeben, wo die Allgemeinen GeschĂ€ftsbedingungen elektronisch eingesehen werden können und dass sie auf Wunsch des Verbrauchers kostenlos elektronisch oder auf andere Weise zugesandt werden. FĂŒr den Fall, dass zusĂ€tzlich zu diesen Allgemeinen GeschĂ€ftsbedingungen besondere Produkt- oder Dienstleistungsbedingungen gelten, gelten die AbsĂ€tze 2 und 3 entsprechend, und der Verbraucher kann sich bei widersprĂŒchlichen Allgemeinen GeschĂ€ftsbedingungen immer auf die fĂŒr ihn gĂŒnstigste anwendbare Bestimmung berufen Bedingungen ist. Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser Allgemeinen GeschĂ€ftsbedingungen zu irgendeinem Zeitpunkt ganz oder teilweise unwirksam oder zerstört sein, bleiben der Vertrag und diese Allgemeinen GeschĂ€ftsbedingungen im Übrigen in Kraft und die betreffende Bestimmung wird in gegenseitigem Einvernehmen unverzĂŒglich durch a ersetzt Bestimmung, die dem Original so nah wie möglich vorgibt.
Sachverhalte, die nicht in diesen Allgemeinen GeschĂ€ftsbedingungen geregelt sind, sind „im Sinne“ dieser Allgemeinen GeschĂ€ftsbedingungen zu beurteilen. Unklarheiten ĂŒber die Auslegung oder den Inhalt einer oder mehrerer Bestimmungen unserer Allgemeinen GeschĂ€ftsbedingungen mĂŒssen „im Sinne“ dieser Allgemeinen GeschĂ€ftsbedingungen erklĂ€rt werden.

Artikel 4-Das Angebot

Wenn ein Angebot eine begrenzte GĂŒltigkeitsdauer hat oder an Bedingungen geknĂŒpft ist, wird dies ausdrĂŒcklich im Angebot angegeben. Das Angebot ist freibleibend. Der Unternehmer ist berechtigt, das Angebot zu Ă€ndern und anzupassen. Das Angebot enthĂ€lt eine vollstĂ€ndige und genaue Beschreibung der angebotenen Produkte und/oder Dienstleistungen. Die Beschreibung ist ausreichend detailliert, um eine angemessene Beurteilung des Angebots durch den Verbraucher zu ermöglichen. Wenn der Unternehmer Bilder verwendet, sind diese eine wahrheitsgetreue Darstellung der angebotenen Produkte und/oder Dienstleistungen. Offensichtliche IrrtĂŒmer oder IrrtĂŒmer im Angebot binden den Unternehmer nicht. Alle Bilder, Spezifikationen der Daten im Angebot sind ein Hinweis und können keine Ursache fĂŒr SchĂ€den oder Auflösung der Vereinbarung sein. Produktbegleitende Bilder sind eine wahrheitsgetreue Darstellung der angebotenen Produkte. Der Unternehmer kann nicht garantieren, dass die angezeigten Farben genau den tatsĂ€chlichen Farben der Produkte entsprechen. Jedes Angebot enthĂ€lt solche Informationen, dass dem Verbraucher klar ist, welche Rechte und Pflichten mit der Annahme des Angebots verbunden sind. Dies betrifft insbesondere: den Preis einschl ießlich Steuern; die möglichen Kosten des Versands; die Art und Weise, in der die Vereinbarung geschlossen wird und welche Handlungen dafĂŒr erforderlich sind; ob das Widerrufs recht gilt oder nicht; die Art der Zahlung, Lieferung und AusfĂŒhrung des Vertrags; Die Frist fĂŒr die Annahme des Angebots oder die Frist, innerhalb der der Unternehmer den Preis garantiert; die Höhe des Tarifs fĂŒr die Fern kommunikation, wenn die Kosten fĂŒr die Nutzung der Technologie fĂŒr die Fern kommunikation auf einer anderen Grundlage als dem regulĂ€ren Basis tarif fĂŒr die verwendeten Kommunikation mittel berechnet werden; Ob die Vereinbarung nach ihrem Abschluss archiviert wird und wenn ja, wie sie vom Verbraucher konsultiert werden kann;
Die Art und Weise, wie der Verbraucher vor Vertrags abschluss die von ihm im Rahmen des Vertrags bereit gestellten Daten ĂŒberprĂŒfen und auf Wunsch wiederherstellen kann; alle anderen Sprachen, in denen neben Nieder lĂ€n disch die Vereinbarung geschlossen werden kann; Die Verhaltens kodizes, denen sich der Unternehmer unterworfen hat, und die Art und Weise, wie der Verbraucher diese Verhaltens kodizes elektronisch einsehen kann.

Artikel 5-Das Abkommen

Vorbehaltlich der Bestimmungen in Absatz 4 kommt der Vertrag zum Zeitpunkt der Annahme des Angebots durch den Verbraucher und der ErfĂŒllung der damit verbundenen Bedingungen zustande. Hat der Verbraucher das Angebot elektronisch angenommen, wird der Unternehmer den Eingang der Annahme des Angebots unverzĂŒglich elektronisch bestĂ€tigen. Solange der Unternehmer den Erhalt dieser Annahme nicht bestĂ€tigt hat, kann der Verbraucher den Vertrag auflösen. Wird der Vertrag auf elektronischem Weg geschlossen, trifft der Unternehmer geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um die elektronische DatenĂŒbertragung zu sichern und eine sichere Webumgebung zu gewĂ€hrleisten. Wenn der Verbraucher elektronisch bezahlen kann, wird der Unternehmer angemessene Sicherheitsmaßnahmen beachten. Der Unternehmer kann sich – im gesetzlichen Rahmen – darĂŒber informieren, ob der Verbraucher seinen Zahlungsverpflichtungen nachkommen kann, sowie ĂŒber alle Tatsachen und Faktoren, die fĂŒr einen verantwortungsvollen Abschluss des Fernabsatzvertrags wichtig sind. Wenn der Unternehmer aufgrund dieser Untersuchung gute GrĂŒnde hat, den Vertrag nicht abzuschließen, ist er berechtigt, einen Auftrag oder eine Anfrage mit GrĂŒnden abzulehnen oder besondere Bedingungen an die AusfĂŒhrung zu knĂŒpfen. Der Unternehmer ĂŒbermittelt dem Verbraucher mit dem Produkt oder der Dienstleistung die folgenden Informationen schriftlich oder in einer Weise, dass sie vom Verbraucher zugĂ€nglich auf einem dauerhaften DatentrĂ€ger gespeichert werden können:
A. die Adresse (ohne Besuchs adresse) der Niederlassung des Unternehmers und die Adresse, an die der Verbraucher mit Beschwerden gehen kann;
B. die Bedingungen und die Art und Weise, unter denen der Verbraucher von dem Widerrufsrecht Gebrauch machen kann, oder eine klare Aussage ĂŒber den Ausschluss des Widerrufsrechts;
C. die Informationen ĂŒber Garantien und bestehenden Kundendienst;
D. die in Artikel 4 Absatz 3 dieser Allgemeinen GeschĂ€ftsbedingungen enthaltenen Informationen, es sei denn, der Unternehmer hat dem Verbraucher diese Informationen bereits vor Abschluss des Vertrags zur VerfĂŒgung gestellt;
Jeder Vertrag wird unter den aufschiebenden Bedingungen einer ausreichenden VerfĂŒgbarkeit der betreffenden Produkte abgeschlossen.

Artikel 6-Widerrufs recht

Bei Lieferung von Produkten: Beim Kauf von Produkten hat der Verbraucher die Möglichkeit, die Vereinbarung fĂŒr 5 Tage ohne Angabe von GrĂŒnden aufzulösen. Diese Bedenkzeit beginnt am Tag des Eingangs des Produkts durch den Verbraucher oder einen vom Verbraucher vorab benannten und dem Unternehmer offen gelegten Vertreter. WĂ€hrend der Bedenkzeit wird der Verbraucher sorgfĂ€ltig mit dem Produkt und der Verpackung umgehen. Er wird das Produkt nur in dem Umfang auspacken, der erforderlich ist, um zu beurteilen, ob er das Produkt behalten möchte. Der Verbraucher wird das Produkt nicht von Aufklebern befreien oder verwenden/tragen, wenn er sein Widerrufs recht ausĂŒben möchte. DarĂŒber hinaus wird er das Produkt mit allen gelieferten Zubehörteilen und in Original zustand und Verpackung auf der Grundlage der Anweisungen des Unternehmers an den Unternehmer zurĂŒcksenden. Es ist erforderlich, dass der Versand mittels einer versicherten Sendung mindestens in Bezug auf die versicherte Höhe des vollen Wertes der Uhr erfolgen muss. Die Kosten dieser versicherten Sendung bei der RĂŒcksendung sind fĂŒr den Kunden und mĂŒssen berĂŒcksicht igt werden. Wenn der Verbraucher von seinem Widerrufs recht Gebrauch machen möchte, ist er verpflichtet, dies dem Unternehmer innerhalb von 5 Tagen nach Erhalt des Produkts bekannt zu machen. Der Verbraucher muss die ErklĂ€rung per E-Mail an info@lifetimewatches.nl abgeben. Nachdem der Verbraucher bekannt gegeben hat, dass er von seinem Widerrufs recht Gebrauch machen will, muss der Kunde das Produkt auch ohne Zutun von Paketdiensten innerhalb von 5 Tagen nach der Mitteilung durch eine persönliche Lieferung zurĂŒckgeben. Hat der Kunde nach Ablauf der in den AbsĂ€tzen 2 und 3 genannten Fristen nicht angegeben, dass er von seinem Widerrufs- bzw. das Produkt nicht an den Unternehmer zurĂŒckgegeben hat, ist der Kauf eine Tatsache.

Artikel 7-Kosten im Widerrufs fall

Macht der Verbraucher von seinem Widerrufs recht Gebrauch, werden maximal die Kosten der persönlichen Lieferung vom Verbraucher getragen. Wenn der Verbraucher einen Betrag bezahlt hat, erstattet der Unternehmer diesen Betrag so schnell wie möglich, spĂ€testens jedoch 14 Tage nach dem Widerruf. Bedingung ist, dass das Produkt bereits vom Web hĂ€ndler zurĂŒck erhalten wurde und der Web hĂ€ndler die Zeit hatte, dem Produkt eine umfassende interne und externe ÜberprĂŒfung zu ermöglichen. Nach Genehmigung durch den Web-HĂ€ndler erfolgt eine RĂŒcker statt ung mit der gleichen Zahlungs methode, die vom Verbraucher verwendet wurde, es sei denn, der Verbraucher erteilt ausdrĂŒcklich die Erlaubnis fĂŒr eine andere Zahlungs methode. Die RĂŒckzahlung erfolgt in allen FĂ€llen per Bank ĂŒberweisung. Im Falle einer BeschĂ€digung des Produkts durch fahrlĂ€ssigen Umgang des Verbrauchers haftet der Verbraucher fĂŒr einen etwaigen Wertverlust des Produkts. Der Verbraucher kann nicht fĂŒr die Wertminderung des Produkts haftbar gemacht werden, wenn der Unternehmer nicht alle gesetzlich vorgeschriebenen Informationen ĂŒber das Widerrufsrecht bereitgestellt hat, dies muss vor Abschluss des Kaufvertrags erfolgen.

Artikel 8-Der Preis

Die im Angebot von Produkten oder Dienstleistungen genannten Preise beziehen sich auf den vollen Kaufpreis fĂŒr den Verbraucher. Zu einem frĂŒheren Zeitpunkt wurde die Mehrwertsteuer auf die Produkte gezahlt. Bei allen auf der Website genannten Preisen muss die Mehrwertsteuer nicht berĂŒcksicht igt werden. Es ist daher nicht möglich, eine Mehrwertsteuer rechnung zu erhalten oder die Mehrwertsteuer im Gegenzug zurĂŒck zu fordern. Alle Preise vorbehaltlich Druck- und Satzfehler. FĂŒr die Folgen von Druck- und Tippfehlern wird keine Haftung ĂŒbernommen. Bei Druck-und Satz fehlern ist der Unternehmer nicht verpflichtet, das Produkt nach dem falschen Preis zu liefern oder eine EntschĂ€digung auszug leichen. Die Unternehmerin hat auch die Möglichkeit, ihre Preise jederzeit zu Ă€ndern.

Artikel 9-KonformitÀt und Garantie

Der Unternehmer garantiert, dass die Produkte und/oder Dienstleistungen dem Vertrag, den im Angebot angegebenen Spezifikationen, den angemessenen Anforderungen an die ZuverlĂ€ssigkeit und/oder Verwendbarkeit und den zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses bestehenden gesetzlichen Bestimmungen und/oder der Verwendbarkeit entsprechen. oder behördliche Vorschriften. Sofern vereinbart, garantiert der Unternehmer auch, dass das Produkt fĂŒr einen anderen als den normalen Gebrauch geeignet ist. Eine Garantie des Unternehmers, Herstellers oder Importeurs berĂŒhrt nicht die gesetzlichen Rechte und AnsprĂŒche, die der Verbraucher aufgrund des Vertrages gegen den Unternehmer geltend machen kann. MĂ€ngel oder falsch gelieferte Produkte mĂŒssen dem Unternehmer innerhalb von 8 Tagen nach Lieferung schriftlich gemeldet werden. Der Verbraucher Das Produkt wird nur in dem Umfang auspacken, der erforderlich ist, um fest zustellen, ob das Produkt fehlerhaft oder falsch geliefert wurde. Der Verbraucher wird das Produkt nicht von Aufklebern entfernen oder es verwenden/tragen, wenn er von seiner KonformitĂ€t garantie Gebrauch machen möchte. DarĂŒber hinaus wird er das Produkt mit allen gelieferten Zubehörteilen und in Original zustand und Verpackung auf der Grundlage der Anweisungen des Unternehmers an den Unternehmer zurĂŒcksenden. Es ist erforderlich, dass der Versand mittels einer versicherten Sendung mindestens in Bezug auf den Versicherung betrag des vollen Wertes der Uhr erfolgen muss. Bei MĂ€ngeln oder falsch gelieferten Produkten liegen die Reparatur kosten beim Unternehmer. D E Garantie zeit des Unternehmers entspricht der Werks garantie zeit. Der Unternehmer ist jedoch niemals verantwortlich fĂŒr die endgĂŒltige Eignung der Produkte fĂŒr jede einzelne Anwendung durch den Verbraucher, noch fĂŒr RatschlĂ€ge bezĂŒglich der Verwendung oder Anwendung der Produkte. Die Garantie gilt nicht, wenn: Der Verbraucher die gelieferten Produkte selbst repariert und/oder verarbeitet oder von Dritten repariert und/oder verarbeitet hat; die gelieferten Produkte ungewöhnlichen UmstĂ€nden ausgesetzt waren oder anderweitig unachtsam gehandhabt werden oder der Anweisung des Unternehmers widersprechen und/oder auf der Verpackung gehandhabt werden; Die Ungleichheit ganz oder teilweise ist das Ergebnis von Vorschriften, die die Regierung in Bezug auf die Art oder QualitĂ€t der verwendeten Materialien festgelegt hat oder auferlegen wird.

Artikel 10-Lieferung und DurchfĂŒhrung

Der Unternehmer wird bei der Entgegennahme und AusfĂŒhrung von Produktbestellungen sowie bei der Beurteilung von AntrĂ€gen auf Erbringung von Dienstleistungen grĂ¶ĂŸtmögliche Sorgfalt walten lassen. Lieferort ist die Adresse, die der Verbraucher dem Unternehmen bekannt gegeben hat. Vorbehalt lich der Angaben in Absatz 4 dieses Artikels fĂŒhrt das Unternehmen akzeptierte Bestellungen mit einer kompetenten schnellen Zielzeit innerhalb von 2 bis 4 Arbeitstagen aus, es sei denn, der Verbraucher hat einer lĂ€ngeren Liefer frist zugestimmt. Wenn sich die Lieferung verzögert oder eine Bestellung nicht oder nur teilweise ausgefĂŒhrt werden kann, erhĂ€lt der Verbraucher diese spĂ€testens 4 Werktage nach der Bestellung. In diesem Fall hat der Verbraucher das Recht, den Vertrag kostenlos aufzulösen. Der Verbraucher hat keinen Anspruch auf Schadensersatz. Alle Lieferzeiten sind Richtwerte. Der Verbraucher kann aus den angegebenen Bedingungen keine Rechte ableiten. Die Überschreitung einer Frist berechtigt den Verbraucher nicht zu einer EntschĂ€digung. Im Falle einer Auflösung gemĂ€ĂŸ Absatz 3 dieses Artikels erstattet der Unternehmer den Betrag, den der Verbraucher gezahlt hat, so schnell wie möglich, spĂ€testens jedoch 5 Arbeitstage nach Erhalt. Sollte sich die Lieferung eines bestellten Produkts als unmöglich erweisen, wird sich der Unternehmer bemĂŒhen, einen Ersatzartikel zur VerfĂŒgung zu stellen. In diesem Fall kann der Verbraucher vorab angeben, ob der Verbraucher den Kauf fortsetzen oder davon Abstand nehmen möchte. Bei Ersatzartikeln kann das Widerrufsrecht nicht ausgeschlossen werden. Die Kosten einer RĂŒcksendung gehen zu Lasten des Verbrauchers, der die Kosten einer versicherten RĂŒcksendung berĂŒcksichtigen muss. Das Risiko der BeschĂ€digung und/oder des Verlusts von Produkten liegt beim Unternehmer bis zum Zeitpunkt der Lieferung an den Verbraucher oder einen im Voraus benannten und dem Unternehmer bekannt gegebenen Vertreter, sofern nicht ausdrĂŒcklich etwas anderes vereinbart wurde.

Artikel 11-Zahlung

Soweit nicht anders vereinbart, mĂŒssen die Zahlungen per Bank ĂŒberweisung im Voraus erfolgen. Der Verbraucher ist verpflichtet, Unrichtigkeiten in den bereitgestellten oder angegebenen Zahlungsdaten dem Unternehmer unverzĂŒglich zu melden. Bei Nichtzahlung durch den Verbraucher hat der Unternehmer vorbehaltlich gesetzlicher EinschrĂ€nkungen das Recht, die dem Verbraucher bekannt gegebenen angemessenen Kosten im Voraus zu berechnen.

Artikel 12-Beschwerde regelung

Der Unternehmer verfĂŒgt ĂŒber ein ausreichend bekannt gemachtes Beschwerdeverfahren und bearbeitet die Beschwerde gemĂ€ĂŸ diesem Beschwerdeverfahren. Beschwerden ĂŒber die AusfĂŒhrung der Vereinbarung mĂŒssen dem Unternehmer innerhalb von 5 Tagen, nachdem der Verbraucher die MĂ€ngel festgestellt hat, vollstĂ€ndig und klar definiert sein. Beschwerden, die beim Unternehmer eingereicht werden, werden innerhalb von 2 Arbeitstagen ab dem Datum des Eingangs beantwortet. Wenn eine Beschwerde eine absehbar lĂ€ngere Bearbeitungs zeit erfordert, antwortet der Unternehmer innerhalb der Frist von 4 Tagen mit einer Empfangs meldung und einer Angabe, wann der Verbraucher eine umfassendere Antwort erwarten kann. Kann die Beschwerde nicht einvernehmlich beigelegt werden, entsteht eine Streitigkeit, die dem Streitbeilegungsverfahren unterliegt. Bei Reklamationen muss sich ein Verbraucher zunĂ€chst an den Unternehmer wenden.

Artikel 13-Streitigkeiten

Auf VertrĂ€ge zwischen dem Unternehmer und dem Verbraucher, fĂŒr die diese Allgemeinen GeschĂ€ftsbedingungen gelten, findet ausschließlich niederlĂ€ndisches Recht Anwendung. Auch wenn der Verbraucher im Ausland lebt. Das Wiener Kaufrecht findet keine Anwendung.

Artikel 14-ZusÀtzliche oder abweichende Bestimmungen

Im Hinblick auf die Zahlung pro Monat Bau gelten die GeschÀfts bedingungen unseres Partners, die auf Anfrage eingesehen werden können.

ZusĂ€tzliche Bestimmungen oder von diesen Allgemeinen GeschĂ€ftsbedingungen abweichende Bestimmungen dĂŒrfen nicht zu Lasten des Verbrauchers gehen und mĂŒssen schriftlich oder so festgehalten werden, dass sie vom Verbraucher zugĂ€nglich auf einem dauerhaften DatentrĂ€ger gespeichert werden können.

Wir helfen gerne

Öffnet bald